VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Rheuma

Rheuma

Arten – Diagnosen – Therapien

Peter Peichl

1. Auflage, ca. 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-214-1
Noch nicht lieferbar | Erscheinungstermin: 01.03.2022

Schmerzen an Gelenken, Mus­keln oder Kno­chen führen oft zu der Frage: Habe ich Rheuma? Und was kann ich dagegen tun? Erkran­kungen des rheu­ma­ti­schen For­men­kreises sind aller­dings viel­ge­staltig und erfor­dern eine klare Dia­gnose, um ziel­ge­richtet behan­delt werden zu können.

Dieser Rat­geber stellt alle wich­tigen Erkran­kungs­arten mit ihren wesent­li­chen Erken­nungs­merk­malen vor und erläu­tert das gesamte Spek­trum an The­ra­pie­mög­lich­keiten von Kom­ple­men­tär­me­dizin über Medi­ka­mente bis Operation. 

» wei­ter­lesen…

Mehr als 400 Erkran­kungen werden unter der Bezeich­nung Rheuma geführt. Sie können sich sehr weit von­ein­ander unter­scheiden, aber auch sehr ähn­lich sein. Gemeinsam ist ihnen allen der Schmerz und die damit ver­bun­dene Ein­schrän­kung der Lebensqualität.

Nicht immer ist die Dia­gnose leicht, aller­dings ist sie ent­schei­dend, wenn man ein mög­lichst zufrie­den­stel­lendes the­ra­peu­ti­sches Ergebnis erwartet. Es ist eben nicht egal, ob die Schmerz­ur­sache eine chro­ni­sche Poly­ar­thritis, eine Pso­ria­sis­ar­thritis, ein Morbus Crohn, Colitis ulcera, Morbus Bech­terew, ein Sjö­gren-Syn­drom, ein sys­te­mi­scher Lupus, Der­m­ato­myo­sitis, ein Morbus Ray­naud oder eine Sar­ko­idose ist, um einige wich­tige Erkran­kungen anzu­führen. Wie man all diese und noch viele andere Erkran­kungen von­ein­ander unter­scheiden und was man nach einer end­gül­tigen Dia­gnose gegen die defi­nierte Erkran­kung wirk­lich tun kann, erläu­tert dieser Rat­geber eines erfah­renen Rheumatologen.

Auch wenn eine Hei­lung bei Rheuma sehr oft nicht mög­lich ist, kann eine ziel­ge­rich­tete (Schmerz-) Behand­lung mit Medikamenten/​Spritzen im Zusam­men­spiel mit vielen anderen Maß­nahmen wie Lebens­sti­län­de­rungen, Mikro­nähr­stoff­gabe, phy­si­ka­li­sche Medizin oder Maß­nahmen aus der Kom­ple­men­tär­me­dizin eine deut­liche Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­lität bewirken. Es lohnt sich also immer, dem Schmerz auf den Grund zu gehen.

Aus dem Inhalt:

  • Was ist Rheuma?
  • Phy­sio­logie und Patho­py­sio­logie des Bewegungsapparates
  • Unter­schei­dung ent­zünd­lich und degenerativ
  • Auto­im­mu­nität – Autoinflammation
  • Chro­ni­sche Polyarthritis
  • Pso­ria­sis­ar­thritis
  • Uveitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa
  • M. Bech­terew und ent­zünd­liche Wirbelsäulenerkrankungen
  • Sjö­gren-Syn­drom
  • Sys­te­mi­scher Lupus erythematodes
  • Der­m­ato­myo­sitis, Myositis
  • Vasku­lit­iden, M. Raynaud
  • Polymy­algia rheumatica
  • Sar­ko­idose und andere sel­tene Erkrankungen
  • Dia­gnos­ti­sche Verfahren
  • Kli­ni­sche Unter­su­chung und Unterscheidungsmerkmale
  • Labor und seine Bedeutung
  • Röntgen und MRI
  • Power­doppler
  • Kapillar­mi­kro­skopie
  • Dia­gno­se­kri­te­rien und Aktivitätsscores
  • DAS, SDAI, HAQ etc.
  • Pro­gnosen der Erkran­kungs­dauer und Lebenserwartung
  • Basis­the­rapie
  • Bio­lo­gika
  • JAKs
  • NSAR
  • Kon­ven­tio­nelle Schmerzmedikamente
  • Cor­ti­sonthe­rapie
  • Lokale The­ra­pien
  • Infil­tra­tionen
  • Euro­päi­sche und Asia­ti­sche Komplementärtherapien
  • Phy­si­ka­li­sche Therapie
  • Ergo­the­rapie
  • Sport
  • Diät und Ernährung
  • Osteo­po­rose und Vit­amin D
  • Ope­ra­tionen

» weniger

 21,90 inkl. USt.

Nicht vorrätig

Nicht vorrätig

VdÄ Verlagsprogramm

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

, ,

Erscheinungsjahr

AutorInnen

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Auflage

1. Auflage

Format

22,0 x 16,5 cm

Produkttyp

Buch

Sprache

Deutsch

EAN

9783990522141

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Peter Franz Peichl, MSc, ist Internist und Rheumatologe in Wien. 2006 erhielt er die Venia Docendi für Klinische Immunologie und wurde Abteilungsvorstand der Internen Abteilungen im Evangelischen Krankenhaus Wien. Seit 2018 ist er dort auch Ärztlicher Direktor. Peichl führt zudem seit fast 30 Jahren eine internistisch-rheumatologische Privatpraxis in Wien und ist Autor von mehr als 100 internationalen wissenschaftlichen Publikationen.

 

 

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Rheuma

Rheuma

Arten – Diagnosen – Therapien

Peter Peichl

1. Auflage, ca. 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-214-1
Noch nicht lieferbar | Erscheinungstermin: 01.03.2022

 21,90 inkl. USt.

Nicht vorrätig

Schmerzen an Gelenken, Mus­keln oder Kno­chen führen oft zu der Frage: Habe ich Rheuma? Und was kann ich dagegen tun? Erkran­kungen des rheu­ma­ti­schen For­men­kreises sind aller­dings viel­ge­staltig und erfor­dern eine klare Dia­gnose, um ziel­ge­richtet behan­delt werden zu können.

Dieser Rat­geber stellt alle wich­tigen Erkran­kungs­arten mit ihren wesent­li­chen Erken­nungs­merk­malen vor und erläu­tert das gesamte Spek­trum an The­ra­pie­mög­lich­keiten von Kom­ple­men­tär­me­dizin über Medi­ka­mente bis Operation. 

» wei­ter­lesen…

Mehr als 400 Erkran­kungen werden unter der Bezeich­nung Rheuma geführt. Sie können sich sehr weit von­ein­ander unter­scheiden, aber auch sehr ähn­lich sein. Gemeinsam ist ihnen allen der Schmerz und die damit ver­bun­dene Ein­schrän­kung der Lebensqualität.

Nicht immer ist die Dia­gnose leicht, aller­dings ist sie ent­schei­dend, wenn man ein mög­lichst zufrie­den­stel­lendes the­ra­peu­ti­sches Ergebnis erwartet. Es ist eben nicht egal, ob die Schmerz­ur­sache eine chro­ni­sche Poly­ar­thritis, eine Pso­ria­sis­ar­thritis, ein Morbus Crohn, Colitis ulcera, Morbus Bech­terew, ein Sjö­gren-Syn­drom, ein sys­te­mi­scher Lupus, Der­m­ato­myo­sitis, ein Morbus Ray­naud oder eine Sar­ko­idose ist, um einige wich­tige Erkran­kungen anzu­führen. Wie man all diese und noch viele andere Erkran­kungen von­ein­ander unter­scheiden und was man nach einer end­gül­tigen Dia­gnose gegen die defi­nierte Erkran­kung wirk­lich tun kann, erläu­tert dieser Rat­geber eines erfah­renen Rheumatologen.

Auch wenn eine Hei­lung bei Rheuma sehr oft nicht mög­lich ist, kann eine ziel­ge­rich­tete (Schmerz-) Behand­lung mit Medikamenten/​Spritzen im Zusam­men­spiel mit vielen anderen Maß­nahmen wie Lebens­sti­län­de­rungen, Mikro­nähr­stoff­gabe, phy­si­ka­li­sche Medizin oder Maß­nahmen aus der Kom­ple­men­tär­me­dizin eine deut­liche Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­lität bewirken. Es lohnt sich also immer, dem Schmerz auf den Grund zu gehen.

Aus dem Inhalt:

  • Was ist Rheuma?
  • Phy­sio­logie und Patho­py­sio­logie des Bewegungsapparates
  • Unter­schei­dung ent­zünd­lich und degenerativ
  • Auto­im­mu­nität – Autoinflammation
  • Chro­ni­sche Polyarthritis
  • Pso­ria­sis­ar­thritis
  • Uveitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa
  • M. Bech­terew und ent­zünd­liche Wirbelsäulenerkrankungen
  • Sjö­gren-Syn­drom
  • Sys­te­mi­scher Lupus erythematodes
  • Der­m­ato­myo­sitis, Myositis
  • Vasku­lit­iden, M. Raynaud
  • Polymy­algia rheumatica
  • Sar­ko­idose und andere sel­tene Erkrankungen
  • Dia­gnos­ti­sche Verfahren
  • Kli­ni­sche Unter­su­chung und Unterscheidungsmerkmale
  • Labor und seine Bedeutung
  • Röntgen und MRI
  • Power­doppler
  • Kapillar­mi­kro­skopie
  • Dia­gno­se­kri­te­rien und Aktivitätsscores
  • DAS, SDAI, HAQ etc.
  • Pro­gnosen der Erkran­kungs­dauer und Lebenserwartung
  • Basis­the­rapie
  • Bio­lo­gika
  • JAKs
  • NSAR
  • Kon­ven­tio­nelle Schmerzmedikamente
  • Cor­ti­sonthe­rapie
  • Lokale The­ra­pien
  • Infil­tra­tionen
  • Euro­päi­sche und Asia­ti­sche Komplementärtherapien
  • Phy­si­ka­li­sche Therapie
  • Ergo­the­rapie
  • Sport
  • Diät und Ernährung
  • Osteo­po­rose und Vit­amin D
  • Ope­ra­tionen

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

, ,

Erscheinungsjahr

AutorInnen

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Auflage

1. Auflage

Format

22,0 x 16,5 cm

Produkttyp

Buch

Sprache

Deutsch

EAN

9783990522141

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Peter Franz Peichl, MSc, ist Internist und Rheumatologe in Wien. 2006 erhielt er die Venia Docendi für Klinische Immunologie und wurde Abteilungsvorstand der Internen Abteilungen im Evangelischen Krankenhaus Wien. Seit 2018 ist er dort auch Ärztlicher Direktor. Peichl führt zudem seit fast 30 Jahren eine internistisch-rheumatologische Privatpraxis in Wien und ist Autor von mehr als 100 internationalen wissenschaftlichen Publikationen.

 

 

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

Das könnte dir auch gefallen …

Newsletter Anmeldung

VdÄ Verlagsprogramm

VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Rheuma

Rheuma

Arten – Diagnosen – Therapien

Peter Peichl

1. Auflage, ca. 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-214-1
Noch nicht lieferbar | Erscheinungstermin: 01.03.2022

 21,90 inkl. USt.

Nicht vorrätig

Schmerzen an Gelenken, Mus­keln oder Kno­chen führen oft zu der Frage: Habe ich Rheuma? Und was kann ich dagegen tun? Erkran­kungen des rheu­ma­ti­schen For­men­kreises sind aller­dings viel­ge­staltig und erfor­dern eine klare Dia­gnose, um ziel­ge­richtet behan­delt werden zu können.

Dieser Rat­geber stellt alle wich­tigen Erkran­kungs­arten mit ihren wesent­li­chen Erken­nungs­merk­malen vor und erläu­tert das gesamte Spek­trum an The­ra­pie­mög­lich­keiten von Kom­ple­men­tär­me­dizin über Medi­ka­mente bis Operation. 

» wei­ter­lesen…

Mehr als 400 Erkran­kungen werden unter der Bezeich­nung Rheuma geführt. Sie können sich sehr weit von­ein­ander unter­scheiden, aber auch sehr ähn­lich sein. Gemeinsam ist ihnen allen der Schmerz und die damit ver­bun­dene Ein­schrän­kung der Lebensqualität.

Nicht immer ist die Dia­gnose leicht, aller­dings ist sie ent­schei­dend, wenn man ein mög­lichst zufrie­den­stel­lendes the­ra­peu­ti­sches Ergebnis erwartet. Es ist eben nicht egal, ob die Schmerz­ur­sache eine chro­ni­sche Poly­ar­thritis, eine Pso­ria­sis­ar­thritis, ein Morbus Crohn, Colitis ulcera, Morbus Bech­terew, ein Sjö­gren-Syn­drom, ein sys­te­mi­scher Lupus, Der­m­ato­myo­sitis, ein Morbus Ray­naud oder eine Sar­ko­idose ist, um einige wich­tige Erkran­kungen anzu­führen. Wie man all diese und noch viele andere Erkran­kungen von­ein­ander unter­scheiden und was man nach einer end­gül­tigen Dia­gnose gegen die defi­nierte Erkran­kung wirk­lich tun kann, erläu­tert dieser Rat­geber eines erfah­renen Rheumatologen.

Auch wenn eine Hei­lung bei Rheuma sehr oft nicht mög­lich ist, kann eine ziel­ge­rich­tete (Schmerz-) Behand­lung mit Medikamenten/​Spritzen im Zusam­men­spiel mit vielen anderen Maß­nahmen wie Lebens­sti­län­de­rungen, Mikro­nähr­stoff­gabe, phy­si­ka­li­sche Medizin oder Maß­nahmen aus der Kom­ple­men­tär­me­dizin eine deut­liche Ver­bes­se­rung der Lebens­qua­lität bewirken. Es lohnt sich also immer, dem Schmerz auf den Grund zu gehen.

Aus dem Inhalt:

  • Was ist Rheuma?
  • Phy­sio­logie und Patho­py­sio­logie des Bewegungsapparates
  • Unter­schei­dung ent­zünd­lich und degenerativ
  • Auto­im­mu­nität – Autoinflammation
  • Chro­ni­sche Polyarthritis
  • Pso­ria­sis­ar­thritis
  • Uveitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa
  • M. Bech­terew und ent­zünd­liche Wirbelsäulenerkrankungen
  • Sjö­gren-Syn­drom
  • Sys­te­mi­scher Lupus erythematodes
  • Der­m­ato­myo­sitis, Myositis
  • Vasku­lit­iden, M. Raynaud
  • Polymy­algia rheumatica
  • Sar­ko­idose und andere sel­tene Erkrankungen
  • Dia­gnos­ti­sche Verfahren
  • Kli­ni­sche Unter­su­chung und Unterscheidungsmerkmale
  • Labor und seine Bedeutung
  • Röntgen und MRI
  • Power­doppler
  • Kapillar­mi­kro­skopie
  • Dia­gno­se­kri­te­rien und Aktivitätsscores
  • DAS, SDAI, HAQ etc.
  • Pro­gnosen der Erkran­kungs­dauer und Lebenserwartung
  • Basis­the­rapie
  • Bio­lo­gika
  • JAKs
  • NSAR
  • Kon­ven­tio­nelle Schmerzmedikamente
  • Cor­ti­sonthe­rapie
  • Lokale The­ra­pien
  • Infil­tra­tionen
  • Euro­päi­sche und Asia­ti­sche Komplementärtherapien
  • Phy­si­ka­li­sche Therapie
  • Ergo­the­rapie
  • Sport
  • Diät und Ernährung
  • Osteo­po­rose und Vit­amin D
  • Ope­ra­tionen

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

, ,

Erscheinungsjahr

AutorInnen

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Auflage

1. Auflage

Format

22,0 x 16,5 cm

Produkttyp

Buch

Sprache

Deutsch

EAN

9783990522141

Prim. Priv.-Doz. Dr. med. Peter Franz Peichl, MSc, ist Internist und Rheumatologe in Wien. 2006 erhielt er die Venia Docendi für Klinische Immunologie und wurde Abteilungsvorstand der Internen Abteilungen im Evangelischen Krankenhaus Wien. Seit 2018 ist er dort auch Ärztlicher Direktor. Peichl führt zudem seit fast 30 Jahren eine internistisch-rheumatologische Privatpraxis in Wien und ist Autor von mehr als 100 internationalen wissenschaftlichen Publikationen.

 

 

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

Das könnte dir auch gefallen …

VdÄ Verlagsprogramm

Newsletter Anmeldung