VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Cannabidiol - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Cannabidiol

CBD - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Iris Pleyer, Michael Hlatky, Philipp Hlatky

2. aktualisierte Auflage, 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-226-4

Can­na­b­idiol (CBD) ist ein nicht berau­schender Wirk­stoff der weib­li­chen Hanf­pflanze, der nach­ge­wie­se­ner­maßen ent­kramp­fend, ent­zün­dungs­hem­mend, angst­lö­send und gegen Übel­keit wirkt.

Eine wei­tere Eigen­schaft ist die ver­län­gerte Unter­drü­ckung eines über­schie­ßenden Immun­sys­tems bei chro­ni­schen Erkran­kungen. Wei­tere hei­lende Wir­kungen werden der­zeit erforscht, die bereits vor­lie­genden Hin­weise lassen sehr span­nende Ergeb­nisse erwarten.

» wei­ter­lesen…


Can­nabis als Heil­pflanze erlebt welt­weit eine Renais­sance. Immer mehr wis­sen­schaft­liche Stu­dien belegen das Poten­tial bei viel­fäl­tigen Indi­ka­tionen. Um es mit den Worten von Hil­de­gard von Bingen zu sagen: „Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen.“

Dieses Buch bietet einen umfas­senden, auf Basis neu­ester wis­sen­schaft­li­cher Stu­dien erstellten Über­blick zu den Wirk­weisen des Can­na­b­idiols. Dar­über hinaus werden ver­mu­tete Heil­wir­kungen sowie Ergeb­nisse der Erfah­rungs­me­dizin beleuchtet.

Wussten Sie, …

  • dass Hanf (Can­nabis sativa) eine der ältesten Kul­tur­pflanzen der Mensch­heit ist?
  • dass Hanföl neben Leinöl die höchsten Kon­zen­tra­tionen an Omega-3- und Omega-6-Fett­säuren hat?
  • dass Hanf mehr als 150 iden­ti­fi­zierte Inhalts­stoffe hat, von denen nur das THC bewusst­seins­er­wei­ternde Wir­kungen hat?
  • dass Hanf, die Kom­ple­men­tär­pflanze des Hop­fens, bis zum Rein­heits­gebot von 1516 beim Bier­brauen ver­wendet wurde?
  • dass bis in die 1920er Jahre rund 50% der welt­weit ver­ord­neten Schmerz­me­di­ka­mente auf Can­nabis basierten?
  • dass die Levi´s‑Jeans auf Hanf und nicht aus Baum­wolle gefer­tigt wurde?

Die medizinische Bedeutung von Cannabidiol

Der Ein­satz von Can­na­b­idiol im medi­zi­ni­schen Alltag kann für die betrof­fenen Men­schen in vie­lerlei Hin­sicht Erleich­te­rung bei ein­zelnen Krank­heits­bil­dern bringen, wobei CBD die schul­me­di­zi­ni­sche The­rapie unter­stützt, aber in den meisten Fällen nicht ersetzt. Wis­sen­schaftler auf der ganzen Welt for­schen der­zeit über Can­na­b­idiol. Die Tat­sache, dass es ent­zün­dungs­hem­mend, schmerz­stil­lend, beru­hi­gend, anti­psy­cho­tisch, angst­lö­send und zell­schüt­zend wirkt, beschäf­tigt immer mehr Forschungszentren.

Auszug aus dem Inhalt

  • Das endo­can­na­bi­noide System (ECS)
  • Ver­füg­bar­keit von CBD
  • Wie schnell und wie lange wirkt CBD?
  • Hanfle­bens­mittel
  • Kann Can­na­b­idiol bei Krebs helfen?
  • Can­na­b­idiol und psy­chi­sche Erkrankungen
  • Can­na­b­idiol und Frauenleiden
  • CBD bei Lungenerkrankungen
  • CBD bei Hautkrankheiten
  • Kann Can­na­b­idiol gegen Schmerzen helfen?
  • CBD und Erkran­kungen des Bewegungsapparats
  • CBD und chro­nisch-ent­zünd­liche Darm­er­kran­kungen (CED)
  • Can­na­b­idiol und Bluthochdruck
  • CBD und Diabetes

» weniger

 19,90 inkl. USt.

VdÄ Verlagsprogramm

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

,

AutorInnen

, ,

Erscheinungsjahr

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Format

22,0 x 16,5 cm

Auflage

2. aktualisierte Auflage

Illustrationen

zahlreiche Farbabbildungen

Sprache

Deutsch

Gewicht

390 Gramm

GTIN

9783990522264

Dr. med. Iris Pleyer ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Wien und Teesdorf (NÖ) sowie Wissenschaftsmanagerin und Schulungsbeauftragte. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit CBD als Heilmittel.
Nach dem Studium war sie Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien und im SMZ Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital. Außerdem war sie als Assistenzärztin für Anästhesie und Intensivmedizin an der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Wien tätig. Ihre Ausbildung zur Ärztin für Psychosomatik und zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der orthomolekularen Medizin verstärkten ihr Interesse an ganzheitlichen Heilmethoden.

Iris Pleyer beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Wirkstoff Cannabidiol. Die erfolgreiche Therapie einer ihrer Patientinnen mit Bandscheibenvorfällen veranlasste sie, dieses Buch zu schreiben. Ihr besonderes Interesse gilt dem endocannabinoiden System, vor allem der Übertragung der aktuellen Erkenntnisse der Forschung in den medizinischen Alltag.

Mag. Michael Hlatky betreibt eine Verlagsagentur in Vasoldsberg bei Graz und ist Autor mehrerer Sachbücher u.a. zu gesundheitlichen Themen.

Mag. Philipp Hlatky ist derzeit für die Weltbank in Washington tätig und schreibt für verschiedene Magazine Beiträge zur medizinischen Anwendung von Hanf.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Cannabidiol - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Cannabidiol

CBD - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Iris Pleyer, Michael Hlatky, Philipp Hlatky

2. aktualisierte Auflage, 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-226-4

 19,90 inkl. USt.

Can­na­b­idiol (CBD) ist ein nicht berau­schender Wirk­stoff der weib­li­chen Hanf­pflanze, der nach­ge­wie­se­ner­maßen ent­kramp­fend, ent­zün­dungs­hem­mend, angst­lö­send und gegen Übel­keit wirkt.

Eine wei­tere Eigen­schaft ist die ver­län­gerte Unter­drü­ckung eines über­schie­ßenden Immun­sys­tems bei chro­ni­schen Erkran­kungen. Wei­tere hei­lende Wir­kungen werden der­zeit erforscht, die bereits vor­lie­genden Hin­weise lassen sehr span­nende Ergeb­nisse erwarten.

» wei­ter­lesen…


Can­nabis als Heil­pflanze erlebt welt­weit eine Renais­sance. Immer mehr wis­sen­schaft­liche Stu­dien belegen das Poten­tial bei viel­fäl­tigen Indi­ka­tionen. Um es mit den Worten von Hil­de­gard von Bingen zu sagen: „Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen.“

Dieses Buch bietet einen umfas­senden, auf Basis neu­ester wis­sen­schaft­li­cher Stu­dien erstellten Über­blick zu den Wirk­weisen des Can­na­b­idiols. Dar­über hinaus werden ver­mu­tete Heil­wir­kungen sowie Ergeb­nisse der Erfah­rungs­me­dizin beleuchtet.

Wussten Sie, …

  • dass Hanf (Can­nabis sativa) eine der ältesten Kul­tur­pflanzen der Mensch­heit ist?
  • dass Hanföl neben Leinöl die höchsten Kon­zen­tra­tionen an Omega-3- und Omega-6-Fett­säuren hat?
  • dass Hanf mehr als 150 iden­ti­fi­zierte Inhalts­stoffe hat, von denen nur das THC bewusst­seins­er­wei­ternde Wir­kungen hat?
  • dass Hanf, die Kom­ple­men­tär­pflanze des Hop­fens, bis zum Rein­heits­gebot von 1516 beim Bier­brauen ver­wendet wurde?
  • dass bis in die 1920er Jahre rund 50% der welt­weit ver­ord­neten Schmerz­me­di­ka­mente auf Can­nabis basierten?
  • dass die Levi´s‑Jeans auf Hanf und nicht aus Baum­wolle gefer­tigt wurde?

Die medizinische Bedeutung von Cannabidiol

Der Ein­satz von Can­na­b­idiol im medi­zi­ni­schen Alltag kann für die betrof­fenen Men­schen in vie­lerlei Hin­sicht Erleich­te­rung bei ein­zelnen Krank­heits­bil­dern bringen, wobei CBD die schul­me­di­zi­ni­sche The­rapie unter­stützt, aber in den meisten Fällen nicht ersetzt. Wis­sen­schaftler auf der ganzen Welt for­schen der­zeit über Can­na­b­idiol. Die Tat­sache, dass es ent­zün­dungs­hem­mend, schmerz­stil­lend, beru­hi­gend, anti­psy­cho­tisch, angst­lö­send und zell­schüt­zend wirkt, beschäf­tigt immer mehr Forschungszentren.

Auszug aus dem Inhalt

  • Das endo­can­na­bi­noide System (ECS)
  • Ver­füg­bar­keit von CBD
  • Wie schnell und wie lange wirkt CBD?
  • Hanfle­bens­mittel
  • Kann Can­na­b­idiol bei Krebs helfen?
  • Can­na­b­idiol und psy­chi­sche Erkrankungen
  • Can­na­b­idiol und Frauenleiden
  • CBD bei Lungenerkrankungen
  • CBD bei Hautkrankheiten
  • Kann Can­na­b­idiol gegen Schmerzen helfen?
  • CBD und Erkran­kungen des Bewegungsapparats
  • CBD und chro­nisch-ent­zünd­liche Darm­er­kran­kungen (CED)
  • Can­na­b­idiol und Bluthochdruck
  • CBD und Diabetes

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

,

AutorInnen

, ,

Erscheinungsjahr

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Format

22,0 x 16,5 cm

Auflage

2. aktualisierte Auflage

Illustrationen

zahlreiche Farbabbildungen

Sprache

Deutsch

Gewicht

390 Gramm

GTIN

9783990522264

Dr. med. Iris Pleyer ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Wien und Teesdorf (NÖ) sowie Wissenschaftsmanagerin und Schulungsbeauftragte. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit CBD als Heilmittel.
Nach dem Studium war sie Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien und im SMZ Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital. Außerdem war sie als Assistenzärztin für Anästhesie und Intensivmedizin an der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Wien tätig. Ihre Ausbildung zur Ärztin für Psychosomatik und zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der orthomolekularen Medizin verstärkten ihr Interesse an ganzheitlichen Heilmethoden.

Iris Pleyer beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Wirkstoff Cannabidiol. Die erfolgreiche Therapie einer ihrer Patientinnen mit Bandscheibenvorfällen veranlasste sie, dieses Buch zu schreiben. Ihr besonderes Interesse gilt dem endocannabinoiden System, vor allem der Übertragung der aktuellen Erkenntnisse der Forschung in den medizinischen Alltag.

Mag. Michael Hlatky betreibt eine Verlagsagentur in Vasoldsberg bei Graz und ist Autor mehrerer Sachbücher u.a. zu gesundheitlichen Themen.

Mag. Philipp Hlatky ist derzeit für die Weltbank in Washington tätig und schreibt für verschiedene Magazine Beiträge zur medizinischen Anwendung von Hanf.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

Das könnte dir auch gefallen …

Newsletter Anmeldung

VdÄ Verlagsprogramm

VdÄ » Shop » Ratgeber Gesundheit » Cannabidiol - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Cannabidiol

CBD - Ein natürliches Heilmittel des Hanfs

Iris Pleyer, Michael Hlatky, Philipp Hlatky

2. aktualisierte Auflage, 192 Seiten, ISBN: 978-3-99052-226-4

 19,90 inkl. USt.

Can­na­b­idiol (CBD) ist ein nicht berau­schender Wirk­stoff der weib­li­chen Hanf­pflanze, der nach­ge­wie­se­ner­maßen ent­kramp­fend, ent­zün­dungs­hem­mend, angst­lö­send und gegen Übel­keit wirkt.

Eine wei­tere Eigen­schaft ist die ver­län­gerte Unter­drü­ckung eines über­schie­ßenden Immun­sys­tems bei chro­ni­schen Erkran­kungen. Wei­tere hei­lende Wir­kungen werden der­zeit erforscht, die bereits vor­lie­genden Hin­weise lassen sehr span­nende Ergeb­nisse erwarten.

» wei­ter­lesen…


Can­nabis als Heil­pflanze erlebt welt­weit eine Renais­sance. Immer mehr wis­sen­schaft­liche Stu­dien belegen das Poten­tial bei viel­fäl­tigen Indi­ka­tionen. Um es mit den Worten von Hil­de­gard von Bingen zu sagen: „Gegen jedes Leid ist ein Kraut gewachsen.“

Dieses Buch bietet einen umfas­senden, auf Basis neu­ester wis­sen­schaft­li­cher Stu­dien erstellten Über­blick zu den Wirk­weisen des Can­na­b­idiols. Dar­über hinaus werden ver­mu­tete Heil­wir­kungen sowie Ergeb­nisse der Erfah­rungs­me­dizin beleuchtet.

Wussten Sie, …

  • dass Hanf (Can­nabis sativa) eine der ältesten Kul­tur­pflanzen der Mensch­heit ist?
  • dass Hanföl neben Leinöl die höchsten Kon­zen­tra­tionen an Omega-3- und Omega-6-Fett­säuren hat?
  • dass Hanf mehr als 150 iden­ti­fi­zierte Inhalts­stoffe hat, von denen nur das THC bewusst­seins­er­wei­ternde Wir­kungen hat?
  • dass Hanf, die Kom­ple­men­tär­pflanze des Hop­fens, bis zum Rein­heits­gebot von 1516 beim Bier­brauen ver­wendet wurde?
  • dass bis in die 1920er Jahre rund 50% der welt­weit ver­ord­neten Schmerz­me­di­ka­mente auf Can­nabis basierten?
  • dass die Levi´s‑Jeans auf Hanf und nicht aus Baum­wolle gefer­tigt wurde?

Die medizinische Bedeutung von Cannabidiol

Der Ein­satz von Can­na­b­idiol im medi­zi­ni­schen Alltag kann für die betrof­fenen Men­schen in vie­lerlei Hin­sicht Erleich­te­rung bei ein­zelnen Krank­heits­bil­dern bringen, wobei CBD die schul­me­di­zi­ni­sche The­rapie unter­stützt, aber in den meisten Fällen nicht ersetzt. Wis­sen­schaftler auf der ganzen Welt for­schen der­zeit über Can­na­b­idiol. Die Tat­sache, dass es ent­zün­dungs­hem­mend, schmerz­stil­lend, beru­hi­gend, anti­psy­cho­tisch, angst­lö­send und zell­schüt­zend wirkt, beschäf­tigt immer mehr Forschungszentren.

Auszug aus dem Inhalt

  • Das endo­can­na­bi­noide System (ECS)
  • Ver­füg­bar­keit von CBD
  • Wie schnell und wie lange wirkt CBD?
  • Hanfle­bens­mittel
  • Kann Can­na­b­idiol bei Krebs helfen?
  • Can­na­b­idiol und psy­chi­sche Erkrankungen
  • Can­na­b­idiol und Frauenleiden
  • CBD bei Lungenerkrankungen
  • CBD bei Hautkrankheiten
  • Kann Can­na­b­idiol gegen Schmerzen helfen?
  • CBD und Erkran­kungen des Bewegungsapparats
  • CBD und chro­nisch-ent­zünd­liche Darm­er­kran­kungen (CED)
  • Can­na­b­idiol und Bluthochdruck
  • CBD und Diabetes

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

,

Themen

,

AutorInnen

, ,

Erscheinungsjahr

Umfang

192 Seiten

Einband

Softcover

Format

22,0 x 16,5 cm

Auflage

2. aktualisierte Auflage

Illustrationen

zahlreiche Farbabbildungen

Sprache

Deutsch

Gewicht

390 Gramm

GTIN

9783990522264

Dr. med. Iris Pleyer ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Wien und Teesdorf (NÖ) sowie Wissenschaftsmanagerin und Schulungsbeauftragte. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit CBD als Heilmittel.
Nach dem Studium war sie Assistenzärztin an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde in Wien und im SMZ Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital. Außerdem war sie als Assistenzärztin für Anästhesie und Intensivmedizin an der Universitätsklinik für Anästhesie und Intensivmedizin in Wien tätig. Ihre Ausbildung zur Ärztin für Psychosomatik und zahlreiche Aus- und Weiterbildungen im Bereich der orthomolekularen Medizin verstärkten ihr Interesse an ganzheitlichen Heilmethoden.

Iris Pleyer beschäftigt sich seit einigen Jahren mit dem Wirkstoff Cannabidiol. Die erfolgreiche Therapie einer ihrer Patientinnen mit Bandscheibenvorfällen veranlasste sie, dieses Buch zu schreiben. Ihr besonderes Interesse gilt dem endocannabinoiden System, vor allem der Übertragung der aktuellen Erkenntnisse der Forschung in den medizinischen Alltag.

Mag. Michael Hlatky betreibt eine Verlagsagentur in Vasoldsberg bei Graz und ist Autor mehrerer Sachbücher u.a. zu gesundheitlichen Themen.

Mag. Philipp Hlatky ist derzeit für die Weltbank in Washington tätig und schreibt für verschiedene Magazine Beiträge zur medizinischen Anwendung von Hanf.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

Das könnte dir auch gefallen …

VdÄ Verlagsprogramm

Newsletter Anmeldung