VdÄ » Shop » Fachbücher » Die Psychagogische Psychotherapie

Die Psychagogische Psychotherapie

Ein Denkmodell für das 21. Jahrhundert

René Bloch

1. Auflage, 152 Seiten, ISBN: 978-3-99052-084-0

Die Psych­ago­gi­sche Psy­cho­the­rapie bejaht die mul­ti­fak­to­ri­elle Ätio­logie psy­chi­scher Stö­rungen, ver­legt jedoch den Schwer­punkt des patho­ge­ne­ti­schen Gesche­hens auf Umwelt­fak­toren, die über den nächsten sozialen Umkreis des Pati­enten hinausgehen.

Ungüns­tige gesell­schaft­liche Ver­än­de­rungen im Rahmen der Post­mo­derne werden als Ursa­chen für die Zunahme von Adap­t­ati­ons­schwie­rig­keiten und psy­chi­schen Stö­rungen ange­sehen. Indi­vi­du­elle und gesell­schaft­liche Dys­funk­tionen gehen mit­ein­ander einher, wobei die nega­tiven Umwelt­ver­än­de­rungen gesamt­haft einen gefähr­li­chen Grad für den Fort­be­stand der mensch­li­chen Zivi­li­sa­tion erreicht haben.

» wei­ter­lesen…

Mit dem neuen Para­digma der Psych­ago­gi­schen Psy­cho­the­rapie wird der lei­dende Mensch nicht mehr als das Zen­trum eines behand­lungs­be­dürf­tigen patho­lo­gi­schen Gesche­hens ange­sehen, son­dern als ein Glied inner­halb einer patho­ge­ne­ti­schen Suk­zes­sion, die in der Umwelt ihren Anfang und ihr Ende hat. Man ver­sucht, auf diese Ursa­chen­kette durch die Schaf­fung eines neuen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hält­nisses zwi­schen Patient, The­ra­peut und Umwelt einzuwirken.

Der The­ra­peut wird zum aktiven Ver­mittler zwi­schen Patient und dessen Umge­bung, wobei die Erzeu­gung von mehr Bewusst­heit gegen­über den externen Stö­rungs­ur­sa­chen und die För­de­rung einer kon­struk­tiven Kon­fron­ta­tion in Hin­sicht auf die Kon­flikt­in­halte die Mittel dar­stellen, um eine posi­tive Ände­rung zu erreichen.

Die the­ra­peu­ti­schen Anstren­gungen sind dem Ziel gewidmet, die Resi­lienz des Pati­enten zu ver­bes­sern und auf die Umwelt ein­zu­wirken, um in ein har­mo­ni­sches Gleich­ge­wicht zurückzufinden. 

» weniger

 29,90 inkl. USt.

VdÄ Verlagsprogramm

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Themen

,

AutorInnen

Umfang

152 Seiten

Einband

Softcover

Format

24,0 x 17,0 cm

Erscheinungsjahr

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

Gewicht

296 Gramm

GTIN

9783990520840

Dr. med. René Bloch doktorierte als Psychiater an der medizinischen Fakultät in Basel. Als Assistenzarzt an der Psychiatrischen Klinik Waldau in Bern entwickelte er den Mehrdimensionalen Zeichentest, der als Ergänzung zum Aussagebereich des Rorschach-Tests dient. Eine Weiterbildung in Psychiatrie suchte Bloch als Assistenzarzt des Entdeckers der Tofranil-Wirkung, Roland Kuhn. In dieser Zeit entwickelte er eine besonders kritische Einstellung gegenüber einer unpräzisen Verwendung von Antidepressiva. Als Senior seines Berufes widmet er sich heute grundsätzlichen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

VdÄ » Shop » Fachbücher » Die Psychagogische Psychotherapie

Die Psychagogische Psychotherapie

Ein Denkmodell für das 21. Jahrhundert

René Bloch

1. Auflage, 152 Seiten, ISBN: 978-3-99052-084-0

 29,90 inkl. USt.

Die Psych­ago­gi­sche Psy­cho­the­rapie bejaht die mul­ti­fak­to­ri­elle Ätio­logie psy­chi­scher Stö­rungen, ver­legt jedoch den Schwer­punkt des patho­ge­ne­ti­schen Gesche­hens auf Umwelt­fak­toren, die über den nächsten sozialen Umkreis des Pati­enten hinausgehen.

Ungüns­tige gesell­schaft­liche Ver­än­de­rungen im Rahmen der Post­mo­derne werden als Ursa­chen für die Zunahme von Adap­t­ati­ons­schwie­rig­keiten und psy­chi­schen Stö­rungen ange­sehen. Indi­vi­du­elle und gesell­schaft­liche Dys­funk­tionen gehen mit­ein­ander einher, wobei die nega­tiven Umwelt­ver­än­de­rungen gesamt­haft einen gefähr­li­chen Grad für den Fort­be­stand der mensch­li­chen Zivi­li­sa­tion erreicht haben.

» wei­ter­lesen…

Mit dem neuen Para­digma der Psych­ago­gi­schen Psy­cho­the­rapie wird der lei­dende Mensch nicht mehr als das Zen­trum eines behand­lungs­be­dürf­tigen patho­lo­gi­schen Gesche­hens ange­sehen, son­dern als ein Glied inner­halb einer patho­ge­ne­ti­schen Suk­zes­sion, die in der Umwelt ihren Anfang und ihr Ende hat. Man ver­sucht, auf diese Ursa­chen­kette durch die Schaf­fung eines neuen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hält­nisses zwi­schen Patient, The­ra­peut und Umwelt einzuwirken.

Der The­ra­peut wird zum aktiven Ver­mittler zwi­schen Patient und dessen Umge­bung, wobei die Erzeu­gung von mehr Bewusst­heit gegen­über den externen Stö­rungs­ur­sa­chen und die För­de­rung einer kon­struk­tiven Kon­fron­ta­tion in Hin­sicht auf die Kon­flikt­in­halte die Mittel dar­stellen, um eine posi­tive Ände­rung zu erreichen.

Die the­ra­peu­ti­schen Anstren­gungen sind dem Ziel gewidmet, die Resi­lienz des Pati­enten zu ver­bes­sern und auf die Umwelt ein­zu­wirken, um in ein har­mo­ni­sches Gleich­ge­wicht zurückzufinden. 

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Themen

,

AutorInnen

Umfang

152 Seiten

Einband

Softcover

Format

24,0 x 17,0 cm

Erscheinungsjahr

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

Gewicht

296 Gramm

GTIN

9783990520840

Dr. med. René Bloch doktorierte als Psychiater an der medizinischen Fakultät in Basel. Als Assistenzarzt an der Psychiatrischen Klinik Waldau in Bern entwickelte er den Mehrdimensionalen Zeichentest, der als Ergänzung zum Aussagebereich des Rorschach-Tests dient. Eine Weiterbildung in Psychiatrie suchte Bloch als Assistenzarzt des Entdeckers der Tofranil-Wirkung, Roland Kuhn. In dieser Zeit entwickelte er eine besonders kritische Einstellung gegenüber einer unpräzisen Verwendung von Antidepressiva. Als Senior seines Berufes widmet er sich heute grundsätzlichen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

VdÄ Verlagsprogramm

VdÄ » Shop » Fachbücher » Die Psychagogische Psychotherapie

Die Psychagogische Psychotherapie

Ein Denkmodell für das 21. Jahrhundert

René Bloch

1. Auflage, 152 Seiten, ISBN: 978-3-99052-084-0

 29,90 inkl. USt.

Die Psych­ago­gi­sche Psy­cho­the­rapie bejaht die mul­ti­fak­to­ri­elle Ätio­logie psy­chi­scher Stö­rungen, ver­legt jedoch den Schwer­punkt des patho­ge­ne­ti­schen Gesche­hens auf Umwelt­fak­toren, die über den nächsten sozialen Umkreis des Pati­enten hinausgehen.

Ungüns­tige gesell­schaft­liche Ver­än­de­rungen im Rahmen der Post­mo­derne werden als Ursa­chen für die Zunahme von Adap­t­ati­ons­schwie­rig­keiten und psy­chi­schen Stö­rungen ange­sehen. Indi­vi­du­elle und gesell­schaft­liche Dys­funk­tionen gehen mit­ein­ander einher, wobei die nega­tiven Umwelt­ver­än­de­rungen gesamt­haft einen gefähr­li­chen Grad für den Fort­be­stand der mensch­li­chen Zivi­li­sa­tion erreicht haben.

» wei­ter­lesen…

Mit dem neuen Para­digma der Psych­ago­gi­schen Psy­cho­the­rapie wird der lei­dende Mensch nicht mehr als das Zen­trum eines behand­lungs­be­dürf­tigen patho­lo­gi­schen Gesche­hens ange­sehen, son­dern als ein Glied inner­halb einer patho­ge­ne­ti­schen Suk­zes­sion, die in der Umwelt ihren Anfang und ihr Ende hat. Man ver­sucht, auf diese Ursa­chen­kette durch die Schaf­fung eines neuen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hält­nisses zwi­schen Patient, The­ra­peut und Umwelt einzuwirken.

Der The­ra­peut wird zum aktiven Ver­mittler zwi­schen Patient und dessen Umge­bung, wobei die Erzeu­gung von mehr Bewusst­heit gegen­über den externen Stö­rungs­ur­sa­chen und die För­de­rung einer kon­struk­tiven Kon­fron­ta­tion in Hin­sicht auf die Kon­flikt­in­halte die Mittel dar­stellen, um eine posi­tive Ände­rung zu erreichen.

Die the­ra­peu­ti­schen Anstren­gungen sind dem Ziel gewidmet, die Resi­lienz des Pati­enten zu ver­bes­sern und auf die Umwelt ein­zu­wirken, um in ein har­mo­ni­sches Gleich­ge­wicht zurückzufinden. 

» weniger

Zusätzliche Informationen

Kategorie

Themen

,

AutorInnen

Umfang

152 Seiten

Einband

Softcover

Format

24,0 x 17,0 cm

Erscheinungsjahr

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

Gewicht

296 Gramm

GTIN

9783990520840

Dr. med. René Bloch doktorierte als Psychiater an der medizinischen Fakultät in Basel. Als Assistenzarzt an der Psychiatrischen Klinik Waldau in Bern entwickelte er den Mehrdimensionalen Zeichentest, der als Ergänzung zum Aussagebereich des Rorschach-Tests dient. Eine Weiterbildung in Psychiatrie suchte Bloch als Assistenzarzt des Entdeckers der Tofranil-Wirkung, Roland Kuhn. In dieser Zeit entwickelte er eine besonders kritische Einstellung gegenüber einer unpräzisen Verwendung von Antidepressiva. Als Senior seines Berufes widmet er sich heute grundsätzlichen Fragen der Psychiatrie und Psychotherapie.

Pressematerialen

>> Pressetext (PDF)
>> Buchcover-Download (300 dpi)
>> Leseprobe (PDF)
>> Inhaltsverzeichnis (PDF)
>> Anforderungsformular für Besprechungsexemplare

 

Pressekontakt

Wenn Sie ein kostenloses Rezensionsexemplar bestellen oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann wenden Sie sich bitte per E-Mail oder Anruf an unsere Presse-Verantwortliche:

Andrea Karall
Tel.: +43 (0)1 512 44 86–22
Fax: +43 (0)1 512 44 86–24
E‑Mail: a.karall@aerzteverlagshaus.at

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Service-Seite  für die Presse.

VdÄ Verlagsprogramm

Newsletter Anmeldung